Research for Health Foundation

Research for Health Foundation

Nature Power ist zusammen mit einigen Partnern Founding Member der Research for Health Foundation. Einige von Ihnen werden das bereits wissen. Wir haben uns entschlossen, die Ziele der Stiftung zu unterstützen. Das hat zunächst – sehr naheliegend - mit unseren eigenen Grundüberzeugungen und Zielsetzungen zu tun.

Ein Verbots-Versuch - Aprikosenkerne

Kürzlich haben wir erfahren, dass deutschen Ölmühlen die weitere Auslieferung von gemahlenen Aprikosenkernen behördlich untersagt wird. Zeitgleich werden solche Aktionen im Moment auch in anderen Ländern durchgeführt. Unser Lieferant teilte uns mit, dass dieses behördliche Vorgehen nicht durch einschlägige Gesetze gedeckt sei. Inzwischen ist das Problem zwar gelöst und wir werden wieder das Mehl von bitteren Aprikosen liefern können. Der kurzfristige Engpass ist also behoben. 

Das Mehl aus bitteren Aprikosen enthält Amygdalin, ein Stoff, von dem viele Experten vermuten, dass es Krebs verhindern kann. Sie können auf unseren Seiten mehr über dieses Thema lesen:

Eine Welt ohne Krebs (1)

Eine Welt ohne Krebs (2)

Eine Welt ohne Krebs (3)

Eine Welt ohne Krebs (4)

Dieser Vorfall ist ein Beispiel dafür, dass die Naturheilkunde leider nicht nur eine wachsende Zahl von Befürwortern und Anwendern hat. Der Vorfall zeigt, dass es notwendig ist, das Wissen um die Naturheilkunde noch schneller, noch effektiver und noch dringender zu verbreiten.

Damit bin ich bei den Zielen der Stiftung "Research for Health Foundation" angelangt und möchte Sie bitten, die folgenden Zeilen aufmerksam zu lesen:

Worum handelt es sich bei der Research for Health Foundation?

Wir zitieren: "Lesen Sie hier über die Ziele und Grundüberzeugungen der Stiftung, wie sie unsere natürliche Gesundheit unterstützt und wie Sie dazu beitragen können, dass die Naturheilkunde als alternative Therapieform den Stellenwert behält, den sie als älteste Medizin überhaupt seit Jahrtausenden einnimmt."

„Wir haben uns der Naturheilkunde verschrieben, weil wir nicht wollen, dass dieses Wissen verloren geht. Wir wollen das Wissen - soweit uns das möglich ist - zum Wohle der Menschen sammeln und aufbereiten. Naturheilkunde ist - anders als das gelegentlich behauptet wird - keineswegs unwissenschaftlich - sie kann auf der Grundlage der Erfahrungen aus Jahrtausenden mit natürlichen Mitteln heilen.“

Weiterhin zitieren wir von der deutschen Homepage www.naturheilkunde-lexikon.eu, auf der Sie alles über die Research for Health Foundation erfahren können.

Die Grund├╝berzeugungen der Stiftung

Der Mensch ist nach unserer Überzeugung Bestandteil der Schöpfung Gottes. Die Schöpfung Gottes basiert auf den perfekt aufeinander abgestimmten natürlichen Regeln des Lebens, die sich für alle sichtbar und erlebbar in den Gesetzen der Natur wiederfinden. Die Schöpfung Gottes ist nach der Überzeugung der Foundation grundlegend mit dem Wort „Leben“ zu beschreiben. Die Schöpfung Gottes war dazu erdacht, Leben zu ermöglichen und zu fördern.

Der Mensch hat damit begonnen, in diese natürlichen Regelabläufe des Lebens einzugreifen und ist im Begriff, die natürliche Ordnung auf unserem Planeten zu zerstören. Wir roden unsere Wälder, wir verändern das Klima und wir erfinden Medikamente, die nicht mehr heilen, sondern die wohl abgewogene Harmonie und Funktion unserer Körper dauerhaft schädigen.

Es ist an der Zeit, deutlich zu verkünden, dass Gesundheit für alle Lebewesen nur möglich ist im Einklang und in Übereinstimmung mit den Gesetzen der Natur. Pharmazeutika, die nicht die Ursachen von Krankheit beseitigen sondern durch Eingriffe in das Körpergeschehen lediglich Symptome bekämpfen und zusätzliche unerwünschte Nebenwirkungen produzieren, haben die Gesundheit des Menschen in den vergangenen Jahrzehnten keineswegs verbessert: Krankheit ist weltweit am Zunehmen und vermeintliche längere Lebenserwartung erkaufen wir mit deutlich verringerter Lebensqualität im hohen Alter. Das zeigt sich an der dramatischen Zunahme von Altersdemenz und anderen Zivilisationskrankheiten. Unsere Gesundheitssysteme gehen im Gegensatz zu den Überzeugungen der Gründungsmitglieder der Stiftung davon aus, dass man Gesundheit aus den Retorten der Pharmaindustrie gewinnen könnte. Die Wahrheit ist anders.

Die Ziele der Stiftung

Wir möchten funktionierende, mit der Natur im Einklang stehende Wege aufzeigen, die jeder mit oder auch ohne therapeutische Hilfe gehen kann, um die Verantwortung für die eigene Gesundheit wieder in eigene Hände zu nehmen.

Wir wollen das Wissen der Menschen darüber erhöhen, dass tatsächlich die einzige Person, die einen gesund machen kann, man selbst ist, auch wenn man manchmal auf gute Berater angewiesen ist.

Wir wollen eine Gesellschaft fördern, die aus informierten mündigen Bürgern besteht, die die Verantwortung für ihre Gesundheit wieder in ihre eigenen Hände nimmt und die weiß, wie Krankheit entsteht und wie man Gesundheit wiedererlangt und aufrecht erhält.

Wir haben uns der Naturheilkunde verschrieben, weil wir nicht wollen, dass dieses Wissen verloren geht. Wir wollen das Wissen - soweit uns das möglich ist - zum Wohle der Menschen sammeln und aufbereiten. Naturheilkunde ist - anders als das gelegentlich behauptet wird - keineswegs unwissenschaftlich. Die Naturheilkunde kann auf der Grundlage der Erfahrungen aus Jahrtausenden mit natürlichen Mitteln heilen.

Unser Auftrag und unser Anliegen

Die Forschungsstiftung für natürliche Gesundheit (Research for Health Foundation) wird getragen von Einzelpersonen, Firmen und Institutionen, die sich dafür einsetzen, dass die Naturheilkunde als alternative Therapieform den Stellenwert behält, den sie als älteste Medizin überhaupt seit Jahrtausenden einnimmt.

Die Fördermitglieder der Stiftung sind überzeugt, dass wirkliche Heilung von Krankheiten nur im Einklang mit der Natur und nicht aus den Retorten moderner Labors erreicht werden kann.

Die Research for Health Foundation fördert mit Hilfe ihrer Mitglieder alle solchen Bestrebungen, die das Bewusstsein über das Entstehen von Krankheiten und das Heilen mit natürlichen Mitteln stärken. Die Gesundheit der Menschheit ist durch moderne Pharmazeutika mit allen ihren unkalkulierbaren Nebenwirkungen und der lediglich auf die Behandlung von Symptomen fokussierten modernen Medizin keineswegs verbessert worden, obwohl dieser Eindruck immer wieder vermittelt wird.

Die Forschungsstiftung unterstützt deshalb alle die Bemühungen, die geeignet sind, die Ursachen von Krankheit unter Erhalt der körperlichen Unversehrtheit mit weitgehend nebenwirkungsfreien natürlichen Wirkstoffen zu beseitigen.

Ein grundlegendes Ziel der Stiftung ist deshalb das Sammeln, Aufbereiten und Veröffentlichen entsprechender Informationen, Erfahrungsberichten und Forschungsergebnissen. Wir wollen einer breiten Öffentlichkeit den Zugang zu solchen Informationen ermöglichen sowie Hinweise geben, wo solche natürlichen Wirkstoffe erhältlich sind.

Die Forschungsstiftung für natürliche Gesundheit ist eine Non-Profit Foundation und verfolgt keinerlei kommerzielle Interessen. Die Finanzierung unserer Arbeit – das sind überwiegend die Kosten unseres Redaktionsteams – werden durch Werbeeinnahmen, Spenden der Mitglieder und den außerordentlich bemerkenswerten Beiträgen der Fördermitglieder aufgebracht.

Unser besonderer Dank gebührt deshalb den Fördermitgliedern der Stiftung. Ohne deren engagiertes Eintreten für unsere Ziele wären wir nicht in der Lage, unseren Stiftungsauftrag auszuführen.

Ihre Hilfe wird gebraucht. Ihre Hilfe gleich welcher Art kann beitragen, dass wir auch Morgen und Übermorgen natürlich gesund sein können. Mehr Informationen über die Research for Health Foundation finden Sie unter www.naturheilkunde-lexikon.eu. Dort können Sie der Stiftung einen Email schreiben und auf diese Weise Kontakt aufnehmen. Finden Sie heraus, wie Sie helfen können.